Vor einiger Zeit habe ich diese Art von Keksen im Internet gesehen, jedoch ohne Beschreibung. Ich fand sie so schön und habe hin und her überlegt, wie ich sie machen könnte, habe im Internet geschaut und alle möglichen Suchbegriffe eingegeben, aber ich bekam keine Seite der Erklärung. War sehr frustrierend, kann ich euch sagen. Und tatsächlich, eines Tages hatte ich Glück!! Durch Zufall landete ich bei Pinterest auf einer arabischen Seite mit dem Bild von diesen Swirl-Keksen! Okay, ich kann zwar kein arabisch, konnte also gleich das Rezept vergessen – aber wie man dieses Swirlmuster hinbekommt, das konnte ich auf dem Video genau sehen!! Ich war total aufgeregt und bei nächster Gelegenheit habe ich es ausprobiert! Bis ich den Dreh raus hatte, wie der Teig zwischen den Händen geformt wird, sind ein paar Kekse alles andere als schön geworden, aber so nach und nach konnte sich das Ergebnis sehen lassen.

Für das Färben des Teiges habe ich von @keyk die Lebensmittelfarben von Wilton zur Verfügung gestellt bekommen. Du weißt ja bestimmt schon, dass ich diese Farben total gerne mag, weil sie so farbintensiv sind und das farbliche Ergebnis mich immer zufrieden macht. Die Lebensmittelfarben bekommt ihr hier.

Schwierigkeit: einfach

Dauer Zubereitung: ca. 20 Minuten + Ruhezeit 30 Minuten

Rezept für: ca. 15 Kekse

Einkaufsliste

230 g Butter (Raumtemperatur)
165 g Puderzucker
1 Ei
2 TL Vanillepaste
475 g Mehl
½ TL Salz
evtl. Mehl für die Arbeitsfläche
Wilton Lebensmittelfarbe (bekommst du hier)

Vorbereitung der Kekse

1. Butter cremig rühren, den gesiebten Puderzucker hinzufügen und weiter rühren.

2. Die Vanillepaste mit dem Ei separat verquirlen und in die Butter-Zucker- Mischung einarbeiten.

3. Das Mehl sieben und mit Salz vermischen. Nach und nach zu der Butter-Zucker-Mischung  geben und mit der Küchenmaschine kneten.

4. Den Teig in zwei gleich große Stücke teilen und bis zum Verarbeiten in Klarsichfolie einwickeln, damit es nicht austrocknet.

5. Eine Hälfte mit rosa Lebensmitelfarbe einfärben. Achte bitte darauf, nicht viel von der Farbe zu nehmen, da sie sehr intensiv ist. Lieber nach und nach etwas mehr Farbe hinzufügen als am Anfang zu viel zu nehmen und du bist dann evtl. mit dem Ergebnis nicht zufrieden, weil es zu dunkel geworden ist.

25
26
27
28

6. Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.

7. Jetzt kannst du den Teig in schlangenform rollen, die Streifen sollten ein Durchmesser von ca. 1 cm haben, also nicht so dünn sein und alle etwa die gleiche Länge haben.

29

8. Du nimmst jeweils einen rosa Strang und einen ohne Lebensmittelfarbe und legst sie nebeneinander, sie sollten die gleiche Länge haben. Jetzt drückst du beide Stränge etwas mit deinen Fingern zusammen, damit sie sich etwas miteinander verbinden.

9. Nun legst du auf den rosafarbenen Strang einen weißen Strang darüber und neben diesen weißen Strang den gefärbten.

18
19

10. Nachdem du die vier Stränge mit den Fingern gut aneinander vorsichtig gedrückt hast, schneidest du die Rolle in ca. 2 cm breite Stücke.

21
14
22

11. Du kannst selbstverständlich auch 6 Stränge zusammenfügen, oder 8, das bleibt dir überlassen

24
12

Jetzt kommt der Trick dieser  Spiralkekse…

Du legst dir das Stück Teig in die hohle Hand und mit der anderen Hand formst du kreisförmig das Teigstück zu einer Fast-Kugel, die Hand liegt gerade auf dein Teigstück. So entsteht dieses Muster. Das Video kommt in Kürze, da kannst du genau sehen, was ich meine.

1
ab
13

Backen der Spiralkekse

Die fertigen Spiralkekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, ca. 3 cm Platz dazwischen lassen und auf der mittleren Schiene des Backofens ca. 7 Minuten backen. Achte darauf, dass sie nicht braun werden.

15

… und da sie mir so gut gefallen habe, habe ich im Nachhinein auch schwarz-weiße Swirl-Kekse gemacht 🙂

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + 14 =

*