Vor einigen Wochen war es wieder soweit: wie jedes Jahr wurden unsere Apfelbäume (ganze 4 an der Zahl) von ihren Früchten befreit, um sich so langsam in den Winterschlaf zu verabschieden. Während ich die Äpfel von Boden aufsammelte, die Baumäste schüttelte und Äpfel pflückte (ich war zum Glück nicht alleine!), überlegte ich mir, was ich denn mit den Äpfel anstellen könnte… Backen war klar, aber womit könnte ich anfangen? Kekse oder Kuchen? Ich brauchte nicht lange zu überlegen, ich entschied mich für Kekse. Andererseits –  ein Kuchen wäre auch nicht schlecht… ein Apfelkuchen vielleicht…. mmmhhh….ja, so ein Kuchen mit Streuseln obendrauf (ich liebe Streusel!) … aber …eigentlich ich will ja Kekse backen… So gingen meine Gedanken mal in die eine, mal in die andere Richtung. Und da fiel mir ein, dass es ja auch Kekse mit Äpfeln UND Streusel gibt! Halleluja – genau das wollte ich auch – Apfel-Streusel-Kekse! Und was soll ich sagen: gesagt – getan – gebacken – gegessen! Ich war im 7. Himmel und ich übertreibe nicht, die sind kööööstlich! Die Säure vom Apfel in Verbindung mit der Süße vom Keks ist eine sehr gelungene Mischung. Wenn ihr sie backt, wisst ihr, was ich meine, ihr werdet mich dann verstehen 🙂 Ein Tipp von mir: verdoppelt lieber das Rezept und ihr habt gleichzeitig ein süßes Geschenk für eure Nachbarn, Freunde, Familie, Postboten etc… sie werden euch dafür lieben!

Und einen besonderen  Tipp habe ich noch, was das Backen und Rezepte angeht:

Bei Aldi Süd findet ihr sowohl viele nützliche Tipps rund um das Backen als auch schöne Rezepte, die darauf warten, nachgebacken zu werden!

Wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit mit Kekse backen und Kekse essen! Fühlt euch gedrückt!

P.S. Falls ihr die Kekse kaufen wollt, dann nur mit Abholung, diese Kekse werden nicht verschickt, da sie frisch am Besten schmecken!

Schwierigkeit: mittel

Dauer Zubereitung: ca. 3 Stunden

Rezept für: ca. 12 Kekse

Einkaufsliste

Teig

60 g Zucker (Raumtemperatur)
120 g Butter
1 Ei
180 g Mehl

Apfelfüllung

5 Äpfel
50 g Zucker
1 EL Zitronensaft
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
1 TL Kardamom
1 EL Speisestärke

Butterstreusel

75 g Zucker
75 g Butter
120 g Mehl
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt

Sonstiges

12er Muffinförmchen
Belegkirschen
Schokolade

Vorbereitung der Apfel-Streusel-Kekse

  1. Zucker, Butter und Mehl zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Den Teig auf Backpapier ausrollen (ca. 3 mm dick), auf das Backblech setzen und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Weiter geht´s mit der Füllung und den Butterstreuseln

1. Die Äpfel waschen, schälen und mit einem Apfelkerner das Kerngehäuse entfernen und den Apfel in kleinen Stücken würfeln.

2. Die Apfelstücke mit dem Zucker, Zitronensaft, Vanillezucker, Kardamom und Zimt in einen Topf geben und vermischen. Das Ganze aufkochen, ca. 4 Minuten, dann 3 Minuten weiterköchelnd.

3. Die Maisstärke mit wenig Wasser verrühren, bis es aufgelöst ist und unter ständigem Rühren zu den Äpfeln geben und weiter rühren, bis die Füllung angedickt ist. Zur Seite stellen.

4. Für die Butterstreusel die Butter schmelzen.

5. Mehl, Vanillezucker, Zucker, eine Prise Salz und Zimt in eine Schüssel geben und vermischen.

6. Die geschmolzene Butter übergießen, gut vermischen und verkneten, bis die typischen Streusel entstehen.

Fertigstellung der Kekse

1. Eine Muffingform mit Butter fetten und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze oder 160 Grad Umluft vorheizen.

2. Aus dem Teig Kreise in der Größe der Muffinförmchen ausstechen und in die Form legen.

3. Auf jedem Teilstück einen gut gehäuften Teelöffel Apfelfüllung geben und die Streusel darauf gleichmäßig verteilen und mit dem Löffel drumherum leicht an die Füllung andrücken.

4. Die Kekse ca. 25 Minuten backen, bis die Streusel etwas Farbe bekommen.

Fertig sind deine Apfel-Streusel-Kekse – lass es dir schmecken!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − nine =

*