Meringue sind was Feines, sie zergehen im Mund, sehen total süß aus, du kannst sie auf Vorrat backen und hast immer etwas im Haus, wenn Besuch sich ankündigt (oder sogar schon vor der Tür steht :-)). Vor ein paar Wochen habe ich im Netz was Tolles entdeckt, wie man Baisers aufhübschen kann, und zwar mit  Sugar Stamp. Das sind bedruckte DIN A4-Bögen, die du auf das Backblech legst und die Baisermasse darauf anbringst. Die Idee fand ich so klasse, dass ich das unbedingt probieren musste.

Schwierigkeit: einfach bis mittelmäßig

Dauer Zubereitung: ca. 15 Minuten + 1 1/2 Stunden trocknen

Rezept für: ca. 30 Meringues

Einkaufsliste

4 Eiweiß
250 g Zucker
100 g Puderzucker
2 Sugar Stamp
Spritztüte
Tülle
evtl. Lebensmittelfarbe

Rezept für Meringue

  • Zucker und Eiweiß ein einem Gefäß miteinander verrühren
  • Das Gefäß im Wasserbad für 10 Minuten stellen, rühren, bis die Mischung flüssig wird und sich die Zuckerkörnchen aufgelöst haben
  • Die Zucker-Eiweiß-Mischung 7 Minuten mit dem Handrührgerät oder Küchenmaschine weiter rühren
  • Nun kommt das Puderzucker hinein, gibt dem Ganzen die Stabilität
  • Ca. 5 Minuten weiter rühren, bis eine feste Konsistenz entsteht
  • Die raue Oberfläche nach oben auf ein Backblech legen und die Zucker-Eiweiß-Mischung darauf anbringen
  • Im vorgeheizten Backofen bei 80° C ca. 1 1/2 Stunden trocknen
  • Wenn sie fertig sind, löse sie sofort von dem Sugar-Stamp-Bogen

In der nachfolgenden Galerie kannst du die einzelnen Schritte sehen, wie ich die Meringues gemacht habe.  Leider ist das Ergebnis nicht 100ig perfekt geworden. Die auf der Gebrauchsanweisung angegebenen  2 Stunden waren für meinen Backofen etwas zu lang, die Sugarstamps sind beim ersten Anlauf etwas zu dunkel geworden, beim zweiten Mal wurde es besser, jedoch könnte das Ergebnis besser sein…

Fazit

Ich bin nach wie vor begeistert von der Idee, Baisers weiter zu verschönern, werde es auf jeden Fall wieder probieren. Von dem Rezept bin ich total begeistert, die Baisermasse ist wirklich sehr gut gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + 13 =

*