Endlich wieder Spargelzeit!! Ich freue mich jedes Jahr darauf, wieder Spargel zu essen, und zwar in allen Variationen! Sei es nur mit Butter, mit leckeren Beilagen wie Kartoffeln, selbstgemachte Ravioli und Salbeisoße (mmmhhhhh..), ein Stück Fleisch… es gibt viele Arten, den Spargel zu genießen! Dieses Mal habe ich für dich Quiche. Unabhängig davon, dass diese Quiche dir sehr schmecken wird, das I-Tüpfelchen ist und bleibt der Spargel! Und wenn der Spargel sich auch noch als ein schöner Blumenstrauß entpuppt – na, dann ist es doch perfekt, oder?

Schwierigkeit: normal

Dauer Zubereitung: ca. 1,5 Stunden + Kühlzeit 1 Stunde

Rezept für: 1 Quicheform mit einem Durchmesser von 24-28 cm

Einkaufsliste

 Für den Teig:
150 g kalte Butter und etwas zum Einfetten
300 g Dinkelmehl
1/2 TL Salz
2 Eigelbe, Größe M
ca. 5 EL eiskaltes Wasser

Für den Belag:
250 g Ricotta
3 Eier, Größe M
frisch gemahlener Pfeffer
frisch geriebener Muskat
50 g geriebener Pecorino
2 EL gehackte Frühlingskräuter
(z. B. Schnittlauch, Petersilie, Basilikum)

Verzierung:
Cocktailtomaten
Gänseblümchen (oder auch andere essbare Blumen)
Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone

Vorbereitung des Teiges

1. Butter in kleine Stücke schneiden und mit 300 Dinkelmehl (du kannst auch Weizenmehl nehmen), Salz, Eigelben und Wasser zügig zu einem glatten Teig verarbeiten.

 

2. Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

 

3. Backofen auf 180° C Ober-/und Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen.

 

4. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 cm größer ausrollen als deine Quicheform.

 

5. Den Teig in die leicht gebutterte und mit Semmelbröseln ausgelegte Form geben und die Ränder andrücken. Den überstehenden Teig abschneiden.

 

 

 

6. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und 15 Minuten blind backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

 

 

7. Jetzt kommt der Spargel dran. Wasser mit etwas Salz, eine Prise Zucker und etwas Öl zum kochen bringen. In der Zeit den Spargel schälen. Wenn das Wasser kocht, legst du den Spargel hinein und lässt es 10 Minuten köcheln.

 

8. In der Zeit, wo der Spargel köchelt, bereitest du die Füllung vor. Dafür den Ricotta mit den Eiern verrühren, mit Salz und Pfeffer gut würzen und Muskat hinzugeben. Den Pecorino und die Kräuter unterrühren. Du kannst etwas von den Kräutern noch für die Deko zurück behalten. (Vergiss nicht, den Backofen jetzt wieder einzuschalten!).

 

9. Den fertigen Belag in die Quicheform geben und den Spargel blumenstraußförmig auflegen und ab in den Backofen und nach 30 Minuten backen aus dem Ofen nehmen.

 

10. Die Quiche kannst du jetzt mit Cocktailtomaten und essbaren Blumen aufhübschen. Zum Schluss verteilst du noch den Zitronenabrieb auf der Quiche und servieren!

 

 

 

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =

*