Es ist immer wieder schön zu hören, dass ein Ehepaar schon sehr lange zusammen ist – und 60 Jahre ist schon eine Zahl! Diese Kekse habe ich für eine diamantene Hochzeit gemacht. Ist eine schöne Vorstellung, wenn ein Paar so lange zusammen ist! Ich habe diese Kekse auf jeden Fall sehr gerne und mit mit Liebe gemacht!

Schwierigkeit backen: einfach
Schwierigkeit verzieren: brauchst etwas Übung

Dauer Zubereitung: ca. 45 Min.
Dauer Verzierung: individuell, einige Stunden

Rezept für: 20 Kekse

Einkaufsliste

 

230 g Butter (Raumtemperatur)
165 g Puderzucker
1 Ei
2 TL Vanillepaste
475 g Mehl
½ TL Salz
Mehl für die Arbeitsfläche

Zum Verzieren:
Icing (hier geht´s zum Rezept)
Lebensmittelfarben (beige, rosa, schwarz)

Vorbereitung der Kekse

1. Butter cremig rühren, den gesiebten Puderzucker hinzufügen und weiter rühren.

2. Die Vanillepaste mit dem Ei separat verquirlen und in die Butter-Zucker- Mischung einarbeiten.

3. Das Mehl sieben und mit Salz vermischen. Nach und nach zu der Butter-Zucker-Mischung  geben und mit der Küchenmaschine kneten.

4. Den Teig in Folie wickeln und in den Kühlschrank für eine halben Stunde ruhen lassen.

  • Kleiner Tipp:  Ich teile den Teig in zwei Teile und wickel es in Frischhaltefolie. So habe ich die Möglichkeit, nur eine Hälfte des Teiges zu verarbeiten, ohne dass der ganze Teig mit der Zeit zu weich wird – oder auf einer Backmatte schon ausgerollt  in den Kühlschrank  für ca. 30 Minuten ruhen lassen, das erspart dir das Ausrollen und es kann gleich mit dem Ausstechen der Kekse begonnen werden!

In der Zwischenzeit kannst du schon dein Royal Icing fertig stellen und für den nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Backen der Kekse

 

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm ausrollen.

Die Plätzchen ausstechen und auf das Backpapier legen. Die Keksausstecher am besten in Mehl eintunken, damit sie am Teig nicht kleben bleiben und die Ränder der Kekse schön und eben aussehen. Es gibt nämlich nichts Ärgerlicheres, als kaputte Plätzchen zu erhalten, weil sie zu sehr an den Keksausstechern hängen bleiben!

Die Plätzchen ca. 7 Minuten backen. Sobald sie an den Rändern braun werden, können sie aus dem Backofen genommen werden.

  • Kleiner Tipp:  Wenn du die Kekse alle gleich dick haben und perfekte Ergebnisse erzielen möchtest, kannst du Teigstäbe zur Hilfe holen. Die Stäbe werden seitlich rechts und links vom ausgerollten Teig gelegt. Somit hat der Ausrollstab einen Abstandshalter und die Kekse haben alle die gleiche Höhe

Verzieren der Kekse

Ich habe etwas gedecktere Farben genommen. Das beige habe ich mit wenig schwarz etwas verdunkelt und das mit etwas dark brown abgedunkelt.
Da ich noch keinen Cookie-Projektor habe, der meine Bilder auf den Keks projeziert, behelfe ich mir anders: Ich pause mit Bleisitft auf Butterbrotpapier meine Vorlage ab und fahre mit dem Bleistift auf der Rückseite die Konturen nach. Jetzt kann ich meine Vorlage auf das Royal Icing legen und fahre mit dem Bleistift nochmal die Konturen nach. Auf diese Weise überträgt sich die Vorlage auf das Icing. Dieses Mal habe ich zwar Vorlagen erstellt, haber habe nur die große „60“ so benutzt, alles andere habe ich doch freihändig geschafft 🙂
Zum Schluss habe ich einige Details, wie die Ringe, die Zahlen und Namen mit der silbernen Farbe bemalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − drei =

*