Der Garten bietet eine Vielfalt an leckeren Dingen, Früchte, Obst, Salat und auch Blüten. Die essbaren Blüten sind viel zu Schade, um im Kompost zu landen! Wenn du deine essbaren Blumen nicht chemisch behandelst, kannst du eine Menge damit anstellen, z.B. sie in deine Cookies einarbeiten. Natürlich kannst du sie auch ins Salat mit einrühren oder zum Garnieren verwenden, Sirup daraus machen und, und, und… aber ich rede heute nur von Cookies! Denn je nach dem, welche Blüten du nimmst, hast du ein anderes Aroma, Geschmack und auch gesunde Stoffe in deine Cookies mit eingebaut – du siehst, es gibt nur Vorteile, Blüten in deine Kekse zu verarbeiten hihi… und schön sind sie allemal!

Schwierigkeit backen: einfach
Schwierigkeit verzieren: einfach bis bedarf Übung

Dauer Zubereitung: 45 Min.
Dauer Verzierung: individuell, mehrere Stunden

Rezept für: 25 Kekse

Einkaufsliste

230 g Butter (Raumtemperatur)
165 g Puderzucker
1 Ei
½ TL flüssiges Vanilleextrakt
475 g Mehl
½ TL Salz
1 EL essbare Blüten (z.B. Kornblumenblüten, Lavendel etc.)
Mehl für die Arbeitsfläche

Zum Verzieren:
Icing (Rezept hier)
Lebensmittelfarbe (blau)

Vorbereitung der Kekse

1. Die Butter cremig rühren, den gesiebten Puderzucker hinzufügen und weiter rühren.

2. Das Ei separat mit dem Vanilleextrakt verquirlen und in die Butter-Zucker-Mischung einarbeiten.

3. Als nächstes das Mehl sieben und mit Salz vermischen. Nach und nach zu der Butter-Zucker-Mischung geben und mit der Küchenmaschine kneten.

4. Zum Schluss die getrockneten Blüten hinzufügen.

  • Kleiner Tipp: Wenn du deine Kekse ohne einer geraden Kante haben möchtest, dann lege die Klarsichtfolie auf deinen Teig und steche  dann deinen Keks aus – du siehst auf dem Bild, wie knuffig die Kekse werden. Diese Technik solltest du nur anwenden, wenn du deinen Keks nicht vollständig mit Icing bedecken möchtest, ansonsten könnte es sein, dass du keine ebene Ergebnisse erzielst, da das Icing an den Seiten herunterlaufen könnte.
    Ansonsten verfahre wie gehabt: Teil in eine Klarsichtfolie wickeln und für mindestens ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Oder du kannst gleich den Teig auf einer Backmatte ausrollen und in den Kühlschrank legen. Hat den Vorteil, dass du sofort mit dem Keksausstechen anfangen kannst, wenn du es aus dem Kühlschrank holst!

Backen der Kekse

Nun den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm ausrollen. Wer die Kekse alle gleich dick haben  und perfekte Ergebnisse erzielen möchte, kann sich Teigstäbe zu Hilfe holen. Die Stäbe werden seitlich rechts und links vom ausgerollten Teig gelegt. Somit hat der Ausrollstab einen Abstandhalter und die Kekse haben alle die gleiche Höhe.

Jetzt wird es spannend und der Spaß fängt endlich an: Die Plätzchen ausstechen und auf das Backpapier legen. Die Keksausstecher am besten in Mehl eintunken, damit sie am Teig nicht kleben bleiben und die Ränder der Kekse schön und eben aussehen. Es gibt nämlich nichts Ärgerlicheres, als kaputte Plätzchen zu erhalten, weil sie zu sehr an den Keksausstechern hängen bleiben! Oder du wendest die Technik mit der Frischhaltefolie an, dann brauchst du deine Keksausstecher nicht in Mehl eintunken.

Die Plätzchen ca. 7 Minuten backen. Sobald sie an den Rändern braun werden, können sie aus dem Backofen genommen werden.

Vor dem Verzieren

Die Kekse auf ein Küchengitter abkühlen lassen, aber vorsichtig, da sie noch sehr zerbrechlich sind. Danach am besten auf Küchenpapier legen, damit das Fett eingezogen wird und nicht die spätere Glasur oder  das Fondant  unschön verfärbt. So, und am nächsten Tag ist wieder Spaß angesagt und dem Dekorieren steht nichts im Weg!

Verzieren

Benötigst du eine  Richtlinie, wo du das Icing platzierst, kannst du mit Hilfe der Nadel in den Keks einritzen oder mit einem Bleistift oder Lebensmittelfarbe dir Striche markieren. Wie du das Icing herstellst, beschriebe ich hier:

Hier benutze ich eine Spritztüte ohne Tülle, da die Spritztüte keine Schweißnaht hat. Es bleibt dir überlassen, womit du am besten zurecht kommst. Vielleicht magst du sogar mit den Squeze-bottles arbeiten? Schau einfach, was dir am besten zusagt.

FullSizeRender-19
FullSizeRender-14
FullSizeRender-13
FullSizeRender-28
FullSizeRender-27
FullSizeRender-23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei − eins =

*